Menu
Pflanzen-Allerlei | Heckenpflanzen & Sträucher

Winterharte Fuchsie

... botanisch: Fuchsia magellanica | Nachtkerzengewächse (Onagraceae)

Laubgehölz (Baum oder Strauch)laubabwerfendabsolut winterhart halbschattig   VI-XI   Höhe: 0,8-1,5m
 

Dienstag, 10. Juli 2018

Die Freiland-Fuchsien blühen in unserem Garten nun bereits wieder seit Mitte Juni. Die scharlachroten Fuchsien-Blüten mit ihrem lila-farbenen Unterkleid sind absolute Dauerblüher. Letztes Jahr habe ich bis in den November hinein immer wieder neue Blüten an den pflegeleichten Büschen entdecken können.

Die robusten Fuchsien wachsen mit der Zeit zu einem von unten her verholzenden Strauch heran, aus dem im Frühjahr lange neue Triebe sprießen. Die leuchtend roten Triebe sind allerdings nicht sonderlich standfest und benötigen für gewöhnlich ein bisschen Unterstützung in Form von Staudenstützen*.

Wenn ein Winter mal besonders kalt ausfällt, kann es passieren, dass der Strauch bis zum Boden wegfriert. Aber bis jetzt sind auch in solchen Fällen im Frühjahr immer wieder zuverlässig neue Triebe aus dem Wurzelballen nachgewachsen. Die Fuchsien scheinen einfach alles mitzumachen und jedem Wetter zu trotzen. Um welche Sorte es sich bei meinen Fuchsien genau handelt, weiß ich leider nicht ... die waren auch schon vor mir da. Es könnte jedoch die Fuchsien-Sorte Fuchsia magellanica 'M. Popple'* sein.

In unserem Garten wachsen jedenfalls jede Menge winterharte Fuchsien. Ich vermute, dass sie sich an einigen Stellen von selbst ausgesät haben und auf diese Weise für ihre eigene Verbreitung gesorgt haben.

Der größte Strauch wächst in unserem Vorgarten und nimmt dort inzwischen ziemlich viel Platz in Anspruch. Und obwohl auch er im letzten Winter bis zum Boden erforen ist, sind die neuen Triebe inzwischen bereits wieder über einen Meter hoch und so zahlreich gewachsen, dass sie sich gegenseitig umstoßen. Aber auch hier habe ich mir wieder mit zwei praktischen Staudenstützen* weitergeholfen ;-)

Ich finde die ungewöhnlich geformten Blüten der Fuchsien total interessant und habe im Laufe der Jahre schon unendlich viele Fotos dieser Hängeblüten geschossen. Allerdings finde ich es ziemlich schwierig, sie zu fotografieren. Entweder zappeln die Blüten im Wind so doll herum, dass die Fotos verwackeln oder die Farben wirken anschließend irgendwie verfälscht. Aber ich probiere es immer wieder auf's Neue. Da die Fuchsien-Blüten von Juni bis November blühen, habe ich ja jede Menge Gelegenheiten dazu ;-)

Besonders gut gefallen mir unsere winterharten Fuchsien übrigens in Kombination mit unserer roten Sommer-Spiere.

Noch geschlossene Blütenknospen unserer Freiland-Fuchsien
Noch geschlossene Blütenknospen unserer Freiland-Fuchsien

 







nach oben springenzurück nach oben



Winterharte Fuchsie - Legende (Symbol-Erklärungen / Standortansprüche):

von Juni bis November
halbschattigbenötigt einen Platz im Halbschatten
erreicht eine Wuchshöhe von 0,8 bis 1,5 Meter
Laubgehölz (Baum oder Strauch)Laubgehölz (Baum oder Strauch)
laubabwerfendlaubabwerfend
absolut winterhartabsolut winterhart


Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von botanio.de

Dein Kommentar zu diesem Artikel

Hast du Anmerkungen, Fragen oder Ergänzungen zu meinem Artikel? Oder möchtest du vielleicht von deinen eigenen Erfahrungen berichten?

Dann würde ich mich sehr freuen, wenn du das folgende Formular nutzen würdest, um einen entsprechenden Kommentar zu schreiben.

Dein Vorname oder Pseudonym:
wird veröffentlicht


Dein Kommentar:
wird veröffentlicht

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen, insbesondere den Absatz Kommentarfunktion auf dieser Internetseite, und erkläre mich damit einverstanden!

Berechne: fünf + vier =
als Ziffern, dies ist eine Sicherheitsabfrage gegen Spam

Dein Kommentar wird erst nach einer Prüfung durch mich freigeschaltet und ist dann öffentlich für jedermann lesbar.










© botanio.de & Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden. Bildernachweise, siehe: Impressum

Google+ | Design & Programmierung: 2T Design