Website durchsuchen
Pflanzen-Allerlei | Stauden | Bodendecker

Pfingst-Veilchen 'Freckles'

... botanisch: Viola sororia 'Freckles' | Veilchengewächse (Violaceae)

Staude (mehrjährig)absolut winterhart halbschattig - schattig  Blütenfarbe: Pfingst-Veilchen blüht blau IV-VI   Höhe: 10-15 cm
 
Pfingst-Veilchen-Blüte Viola sororia 'Freckles'
Pfingst-Veilchen-Blüte
Viola sororia 'Freckles'

Samstag, 21. April 2018

Es ist noch früh am Morgen, die Blüten meiner Pfingst-Veilchen schlafen noch. Das sind echte Langschläfer. Meistens recken und strecken die kleinen Pfingst-Veilchen erst zwischen 11 und 12 Uhr am Vormittag ihre Blütenblätter und zeigen dann ihre langen, verführerischen, buschigen Wimpern.

Die Blütenstaude mit ihrem dichten dunkelgrünen Blattwerk schmückte das Blumenbeet unter unserem Blauregen bereits als wir den Garten im Jahre 2005 übernommen haben und treibt zuverlässig jedes Jahr neu aus. Die Pfingst-Veilchen bekommen dort ein bisschen Sonne ab, liegen dann aber den größten Teil des Tages in einem eher schattigen Bereich unseres Gartens.

Einen auffälligen Duft sondern die Pfingst-Veilchen-Blüten nicht ab. Selbst wenn man sich flach auf den Boden legt und mit der Nase direkt an den Blüten schnuppert, ist kein spezieller Geruch erkennbar. Aber dafür sehen die Blümchen echt niedlich aus.

Die weißen Blüten der Sorte 'Freckles' sind übersät mit unzähligen kleinen blauen Flecken, die aussehen wie Sommersprossen. Als eingefleischter Pippi Langstrumpf Fan erinnert mich der Sortenname natürlich direkt an den englischsprachigen Titelsong meiner rothaarigen Heldin:

Freckles on her nose, diddel diddel dee, a girl came riding ...

Nicht ganz so lustig finde ich, dass zahlreiche Insekten die Blüten und Blätter ganz offensichtlich für eine Delikatesse halten, so dass die Pflanzenteile bereits jetzt im April überall Fraßspuren und Löcher aufweisen. Aber man muss ja auch gönnen können :-) Wenn man nicht so wie ich mit meiner Kamera Nikon Coolpix S8100* stark heranzoomt, sondern die Pflanze eher von weitem betrachtet, fallen die angeknabberten Stellen auch kaum auf ...

Knusper, knusper knäuschen, wer knuspert an meinen Pfingst-Veilchen-Blüten?
Knusper, knusper knäuschen, wer knuspert an meinen Pfingst-Veilchen-Blüten?

 

Als Bodendecker treibt die Staude den ganzen Sommer hindurch immer wieder neue Blätter aus und ist im Großen und Ganzen echt pflegeleicht. Nur bei extremer, langanhaltender Trockenheit lässt sie schon mal ein bisschen die dicken Blätter hängen, steht aber schnell wieder auf, wenn sie dann eine gute Extraportion Wasser bekommt.

Im Winter zieht sich das Pfingst-Veilchen komplett in den Boden zurück.

Beim Lichtnelke Pflanzenversand kannst du Pfingst-Veilchen-Pflanzen* (Viola sororia 'Freckles') online bestellen und kaufen.

Pfingst-Veilchen-Blütenstaude in unserem Garten
Pfingst-Veilchen-Blütenstaude in unserem Garten
Dazwischen wächst übrigens dieses Jahr ein verirrtes Bärlauch-Blatt ;-)

 





Bücher-Quellen & Weiterführende Literatur



nach oben springenzurück nach oben



Pfingst-Veilchen - Legende (Symbol-Erklärungen / Standortansprüche):

halbschattig - schattiggedeiht im Halbschatten sowie im Schatten
Pfingst-Veilchenblüht blau blüht blau von April bis Juni
erreicht eine Wuchshöhe von 10 bis 15 cm
Staude (mehrjährig)Mehrjährige Staude
absolut winterhartabsolut winterhart


Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von botanio.de

Dein Kommentar zu diesem Artikel

Hast du Anmerkungen, Fragen oder Ergänzungen zu meinem Artikel? Oder möchtest du vielleicht von deinen eigenen Erfahrungen berichten?

Dann würde ich mich sehr freuen, wenn du das folgende Formular nutzen würdest, um einen entsprechenden Kommentar zu schreiben.

Dein Vorname oder Pseudonym:
wird veröffentlicht


Dein Kommentar:
wird veröffentlicht

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen, insbesondere den Absatz Kommentarfunktion auf dieser Internetseite, und erkläre mich damit einverstanden!

Berechne: zwölf + zwei =
als Ziffern, dies ist eine Sicherheitsabfrage gegen Spam

Dein Kommentar wird erst nach einer Prüfung durch mich freigeschaltet und ist dann öffentlich für jedermann lesbar.










© botanio.de & Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden. Bildernachweise, siehe: Impressum