list
Pflanzen-Allerlei | Heimisches Obst

Stachelbeere

... botanisch: Ribes uva-crispa | Stachelbeergewächse (Grossulariaceae)

Laubgehölz (Baum oder Strauch)laubabwerfendabsolut winterhart sonnig - halbschattig  Blütenfarbe: Stachelbeere blüht grün IV-V  Ernte VI-VIII    Höhe: 0,6-1,5m
 
junge, unreife Stachelbeere in meinem Garten
Junge, unreife Stachelbeere in meinem Garten

Die Stachelbeeren in meinem Garten verdanke ich den lieben Vögelein, die wohl irgendwann ein paar Stachelbeersamen am Rande meines Gemüsebeetes "verloren" haben ;-)

Nach nicht einmal 3 Jahren hat mein Stachelbeerstrauch nun bereits eine ganz nette Höhe erreicht und trägt in diesem Jahr auch üppig Früchte. Es lohnt sich immer wieder, nicht gleich jeden unbekannten Halm aus dem Boden zu rupfen ;-)

Stachelbeersträucher liebe ich schon seit meiner Kindheit. Im Schrebergarten meiner Eltern gab es gleich drei große Exemplare davon. Ein Strauch brachte gelbe Stachelbeeren hervor, der andere Strauch rote und der dritte Stachelbeerstrauch grüne Beeren. Jedes Jahr gab es eine reichliche Ernte und viel Stachelbeermarmelade *hmmmm* :-) Mir schmecken bis heute die gelben, besonders süßen Stachelbeeren am besten.


Die Stachelbeeren selbst tragen übrigens gar keine Stacheln, sondern ganz feine Härchen. Die Stacheln wiederum sitzen an den Ästen des Strauches.

Auf dem nebenstehenden Bild siehst du eine noch ganz junge, kleine Stachelbeere mit sehr ausgeprägten Haaren und dicken braunen Stacheln an den Ästen.

Unter den Zuchtsorten gibt es jedoch auch ganz glatte Stachelbeeren ohne die klassischen feinen Haare. Mich persönlich stören die feinen Härchen der Wildform jedoch nicht im Geringsten. Mit Härchen fühlen sich Stachelbeeren für meinen Geschmack erst an wie richtige Stachelbeeren, aber ich mag ja auch Männer mit Dreitagebart ;-)

botanio.deLinktipps:

Stachelbeersträucher sind absolut pflegeleicht und winterhart und bringen ungefähr 10-15 Jahre lang Früchte hervor. Danach lässt die Fruchtbarkeit langsam nach. Die Sträucher verlieren im Herbst ihre Blätter und schlagen im Frühjahr wieder neu aus. Sie wachsen bevorzugt an einem sonnigen bis halbschattigen Standort.

Da es sich um einen sogenannten Flachwurzler handelt, bekommt die Stachelbeere bei länger anhaltender Trockenheit schwere Probleme mit der Wasserversorgung. Sie will folglich immer gut gegossen werden. Am besten ist es daher auch, wenn der Wurzelbereich mit einer schützenden Mulchschicht bedeckt ist oder wenn du dichte Bodendecker darunter wachsen lässt, die sich mit der Stachelbeere gut vertragen.

Am wohlsten fühlt sich die Stachelbeere in einem lehmhaltigen, nährstoffreichen und eher saurem Boden mit PH-Werten zwischen 5,5 und 7. Auf ganz leicht alkalischen Böden gedeihen die Sträucher jedoch auch noch.

Sollte dir die strauchartig wachsende, natürliche Form der Stachelbeere nicht zusagen, so kannst du sie auch unproblematisch als Hochstämmchen heranziehen oder in einem Spalier erziehen. Das Pflücken der reifen Stachelbeeren fällt dann deutlich leichter.

Stachelbeeren sind selbstbefruchtend und werden während der Blütezeit besonders gerne von Schwebfliegen, Hummeln, Bienen und Blattwespen besucht.

 

Besondere Ansprüche an den Boden:
Diese Pflanze bevorzugt einen eher sauren Boden. Wie Du den pH-Wert deines Bodens bestimmen kannst, erfährst Du hier.

Tipps und Hinweise zur Anzucht/Vermehrung

Stachelbeeren vermehren sich nicht selten einfach durch Vögel, die diese Früchte naschen und später den Samen wieder ausscheiden. Auf diese Weise ist auch der Stachelbeerstrauch in meinem Garten gewachsen. Um welche Sorte es sich dabei handelt, kann ich daher leider gar nicht sagen - vermutlich ist es die Wildform der Stachelbeere. Da diese Beeren jedoch ausgesprochen lecker schmecken, bin ich absolut zufrieden mit dem, was mir die Vögelchen in meinem Garten dort geschenkt haben :-)

Für gewöhnlich erhält man auch Ableger mit Hilfe von Stecklingen oder man kauft gleich fertig veredelte Pflanzen im Gartencenter.

Spannender finde ich jedoch selbst herangezogene Pflänzchen aus dem Samen der Stachelbeeren. Dafür lässt du einfach ein paar Stachelbeeren vollkommen ausreifen bis sie von alleine zu Boden fallen. Dort bleiben sie liegen und verrotten über den Winter. Im nächsten Frühjahr findest du dann unter deinem Stachelbeerstrauch meist ganz viele kleine neue Stachelbeeren, die du dann beliebig an anderen Stellen im Garten einpflanzen kannst oder du beglückst einen anderen Gartenfreund mit einem kleinen Pflänzchen.


Schnitt Tipps zum Schneiden
Felco Gartenschere Nr. 2 für große Hände
Felco Gartenschere Nr. 2
für große Hände

*

Die Früchte der Stachelbeere wachsen am einjährigen Holz sowie an den Seitentrieben des 2 Jahre alten Holzes. Der ideale Zeitpunkt zum Schneiden liegt direkt nach der Ernte. Sind die Triebe älter als 4-5 Jahre kannst du sie unmittelbar am Boden wegschneiden. So hat die Pflanze im nächsten Jahr wieder genügend Platz für neue fruchttragende Triebe.






Was bedeutet ein Sternchen hinter einem Link?

*) Bei dieser Verlinkung handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Das bedeutet, der Link führt dich zu einem meiner Partnerprogramme. Falls du aufgrund meiner Verlinkung dort etwas bestellst, erhalte ich von meinem Partner als Dankeschön für diese Produktempfehlung eine Provision. Dies hat für Dich selbstverständlich keinerlei Auswirkungen auf den Preis. Du unterstützt damit den Erhalt, den weiteren Ausbau und die Pflege meiner Internetseite. Vielen Dank :-)

Bücher-Quellen & Weiterführende Literatur



arrow_upwardzurück nach oben



Stachelbeere - Legende (Symbol-Erklärungen / Standortansprüche):

sonnig - halbschattiggedeiht in der Sonne und auch im Halbschatten
Stachelbeereblüht grün blüht grün von April bis Mai
erreicht eine Wuchshöhe von 0,6 bis 1,5 Meter
ErnteErnte von Juni bis August
Laubgehölz (Baum oder Strauch)Laubgehölz (Baum oder Strauch)
laubabwerfendlaubabwerfend
absolut winterhartabsolut winterhart


Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia ... unterwegs im Garten :-)

Dein Kommentar zu diesem Artikel

Hast du Anmerkungen, Fragen oder Ergänzungen zu meinem Artikel? Oder möchtest du vielleicht von deinen eigenen Erfahrungen berichten? Dann würde ich mich sehr freuen, wenn du das folgende Formular nutzen würdest, um einen entsprechenden Kommentar zu schreiben.


Dein Name:
wird veröffentlicht


Deine E-Mail-Adresse**:
wird NICHT veröffentlicht


Dein Kommentar:
wird veröffentlicht



Benachrichtigung:
Sende mir eine E-Mail bei neuen Kommentaren zum Artikel


Berechne: vier + sechs =
als Ziffern, dies ist eine Sicherheitsabfrage gegen Spam





Dein Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch mich freigeschaltet und ist dann öffentlich für Jedermann zu lesen. Wenn du nicht deinen kompletten Namen für die Veröffentlichung preisgeben möchtest, dann kannst du in das entsprechende Feld auch nur deinen Vornamen eintragen oder ein Pseudonym.

** Deine E-Mail-Adresse dient lediglich dazu, Dich per E-Mail darüber zu informieren, dass ich Deinen Kommentar freigeschaltet habe. Die E-Mail-Adresse wird selbstverständlich nicht lesbar für Jedermann freigeschaltet, an Dritte weitergegeben oder sonstwie verwendet.












© botanio.de & Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden. Bildernachweise, siehe: Impressum

Google+ | Design & Programmierung: 2T Design