list
Pflanzen-Allerlei | Waldbewohner | Stauden | Bodendecker

Buschwindröschen

... botanisch: Anemone nemorosa | Hahnenfußgewächse (Ranunculaceae)

Staude (mehrjährig)absolut winterhartHochgiftige Pflanzenteile halbschattig  Blütenfarbe: Buschwindröschen blüht weiß III-V   Höhe: 10-30 cm
 

Das Buschwindröschen ist von Natur aus ein Waldbewohner. Es wächst dort bevorzugt im lichten Halbschatten unter Laubbäumen und liebt dabei einen feuchten, humushaltigen Boden aus altem Laub. Die Buschwindröschen bilden mit ihren sternförmigen weißen Blüten im Frühjahr - noch vor dem Laubaustrieb der Bäume - oft großflächige Blütenteppiche, die einfach zauberhaft schön aussehen. Ich freue mich jedes Jahr erneut auf diese herrliche Blütenpracht im Wald.

Wenn du im Wald auf einen besonders großen Buschwindröschen-Teppich stößt, kannst du davon ausgehen, dass dieser Wald schon sehr alt ist, denn das Buschwindröschen breitet sich extrem langsam aus. Bis das Buschwindröschen auf natürliche Weise eine 2 Meter große Fläche gebildet hat, vergehen nämlich knapp 100 Jahre.

Aber auch im eigenen Garten kannst du dich an den niedlichen Buschwindröschen erfreuen ... solange du sie in einer ähnlichen Umgebung anpflanzt wie sie es aus ihrem natürlichen Lebensraum gewöhnt sind. Buschwindröschen eignen sich hervorragend als Bodendecker zum Unterpflanzen von Laubgehölzen (Bäume und Sträucher) und passen ganz vorzüglich in einen nostalgischen Bauerngarten oder Naturgarten.

botanio.deLinktipp:

Für den Hausgarten wurden inzwischen neben der ursprünglichen Art viele verschiedene Sorten des Buschwindröschens herangezüchtet. So finden wir unter den zahlreichen Varietäten auch blau und rosafarben blühende Buschwindröschen-Sorten.

Die Blüten der Sorte Anemone nemorosa 'Robinson' erscheinen in einem blassen Fliederton. Die Blüten der Sorte Anemone nemorosa 'Ranunculoides' sind gelb und die Sorte Anemone nemorosa 'Caerulea' blüht lila ...

Einige Sorten haben auch gefüllte Blüten, z.B. die Sorte Anemone nemorosa 'Vestal'.

Buschwindröschen sind absolut pflegeleicht. Sie wollen am liebsten komplett in Ruhe gelassen werden. Man muss weder an ihnen herumschneiden noch die Stauden regelmäßig teilen.

ACHTUNG
Die frischen Blätter des Buschwindröschens enthalten Protoanemonin, ein stark haut- und schleimhautreizendes Gift, das sowohl für den Menschen als auch für Tiere unangenehm werden kann. Auf der Haut verrieben kann das Kraut zu Rötungen, Blasen und Entzündungen führen. Innerlich eingenommen führt es zu Durchfall, Erbrechen, Blutungen und Nierenschäden. Es heißt, dass der Verzehr von 30 Exemplaren tödlich sein kann. Erst durch das Trocknen der krautigen Pflanze wird dieser giftige Stoff abgebaut.





Bücher-Quellen & Weiterführende Literatur



arrow_upwardzurück nach oben



Buschwindröschen - Legende (Symbol-Erklärungen / Standortansprüche):

halbschattigbenötigt einen Platz im Halbschatten
Buschwindröschenblüht weiß blüht weiß von März bis Mai
erreicht eine Wuchshöhe von 10 bis 30 cm
Staude (mehrjährig)Mehrjährige Staude
absolut winterhartabsolut winterhart
Hochgiftige PflanzenteileHochgiftige Pflanzenteile


Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia ... unterwegs im Garten :-)

Dein Kommentar zu diesem Artikel

Hast du Anmerkungen, Fragen oder Ergänzungen zu meinem Artikel? Oder möchtest du vielleicht von deinen eigenen Erfahrungen berichten? Dann würde ich mich sehr freuen, wenn du das folgende Formular nutzen würdest, um einen entsprechenden Kommentar zu schreiben.


Dein Name:
wird veröffentlicht


Deine E-Mail-Adresse**:
wird NICHT veröffentlicht


Dein Kommentar:
wird veröffentlicht



Benachrichtigung:
Sende mir eine E-Mail bei neuen Kommentaren zum Artikel


Berechne: sieben + fünf =
als Ziffern, dies ist eine Sicherheitsabfrage gegen Spam





Dein Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch mich freigeschaltet und ist dann öffentlich für Jedermann zu lesen. Wenn du nicht deinen kompletten Namen für die Veröffentlichung preisgeben möchtest, dann kannst du in das entsprechende Feld auch nur deinen Vornamen eintragen oder ein Pseudonym.

** Deine E-Mail-Adresse dient lediglich dazu, Dich per E-Mail darüber zu informieren, dass ich Deinen Kommentar freigeschaltet habe. Die E-Mail-Adresse wird selbstverständlich nicht lesbar für Jedermann freigeschaltet, an Dritte weitergegeben oder sonstwie verwendet.












© botanio.de & Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden. Bildernachweise, siehe: Impressum

Google+ | Design & Programmierung: 2T Design