list
Pflanzen-Allerlei | Bodendecker

Johanniskraut

... botanisch: Hypericum calycinum | Johanniskrautgewächse (Hypericaceae)

immergrünabsolut winterhart sonnig - schattig  Blütenfarbe: Johanniskraut blüht gelb VII-IX   Höhe: 20-40 cm
 

Diese Art Johanniskraut - auch unter dem Namen Hartheu bekannt - hat sich als robuster und pflegeleichter Bodendecker bewährt, der in halbwegs geschützten Lagen sogar im Winter grün bleibt. Johanniskraut fühlt sich sowohl in der Sonne als auch im Schatten wohl und stellt auch an den Boden keine allzu hohen Ansprüche. Es gedeiht auf steinigen Böschungen ebenso wie in der Nähe von Flussufern, in lichten Wäldern oder als Unterpflanzung bunter Sommerblumen im Blumenbeet. Johanniskraut hat es lieber zu trocken als zu feucht und kommt folglich auch hervorragend an Standorten klar, die durch Bäume oder Hauswände stärker vor dem Regen geschützt werden als andere Orte.

Wenn dein Johanniskraut im Winter starken Winden und einem strengen Frost ohne schützende Schneedecke ausgesetzt ist, empfiehlt sich ein Winterschutz aus Reisig und/oder Laub.

 

Wenn du größere Flächen mit dem Johanniskraut begrünen möchtest, dann benötigst du ungefähr 4-6 Pflanzen pro m².

Im wortwörtlichen Sinne ist das Johanniskraut übrigens gar kein Kraut, sondern ein flach wachsender Halbstrauch, dessen Triebe im Laufe eines Jahres verholzen.

Johanniskraut sollte nach Möglichkeit nicht gedüngt werden. Es wächst auch auf einem relativ nährstoffarmen Boden recht zügig heran. Wenn du das Johanniskraut noch zusätzlich mit Dünger fütterst, kann es dir ganz schnell passieren, dass das Johanniskraut außer Kontrolle gerät und benachbarte Gewächse verdrängt.

Tipps und Hinweise zur Anzucht/Vermehrung

Johanniskraut kannst du aus Samen selber heranziehen - allerdings dauert es dann relativ lange bis du einen flächendeckenden Bodendecker erhälst. Schneller und einfacher ist die Vermehrung durch die Teilung mit einem Spaten, durch das Abtrennen bewurzelter Ausläufer oder durch das Bewurzeln von Kopfstecklingen, die du kurz vor oder kurz nach der Blüte schneiden kannst.


Schnitt Tipps zum Schneiden

Du solltest dein Johanniskraut im Frühjahr (bis Mitte Mai) regelmäßig zurückschneiden, damit es im Anschluss wieder einen schönen dichten Blätterteppich bilden kann. Verzichtest du auf den Rückschnitt, werden ältere Johanniskraut-Triebe oft kahl und stören somit das Gesamtbild deines grünen Teppichs.

Johanniskraut hat ein sehr einnehmendes Wesen und verdrängt ganz gerne andere Gewächse, die ihm im Wege stehen. Du solltest es also unbedingt rechtzeitig in seine Grenzen weisen, indem du Ausläufer abstichst oder wegschneidest.






Bücher-Quellen & Weiterführende Literatur



arrow_upwardzurück nach oben



Johanniskraut - Legende (Symbol-Erklärungen / Standortansprüche):

sonnig - schattiggedeiht im Schatten genauso gut wie in der Sonne
Johanniskrautblüht gelb blüht gelb von Juli bis September
erreicht eine Wuchshöhe von 20 bis 40 cm
immergrünimmergrün
absolut winterhartabsolut winterhart


Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia ... unterwegs im Garten :-)

Dein Kommentar zu diesem Artikel

Hast du Anmerkungen, Fragen oder Ergänzungen zu meinem Artikel? Oder möchtest du vielleicht von deinen eigenen Erfahrungen berichten? Dann würde ich mich sehr freuen, wenn du das folgende Formular nutzen würdest, um einen entsprechenden Kommentar zu schreiben.


Dein Name:
wird veröffentlicht


Deine E-Mail-Adresse**:
wird NICHT veröffentlicht


Dein Kommentar:
wird veröffentlicht



Benachrichtigung:
Sende mir eine E-Mail bei neuen Kommentaren zum Artikel


Berechne: fünf + sieben =
als Ziffern, dies ist eine Sicherheitsabfrage gegen Spam





Dein Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch mich freigeschaltet und ist dann öffentlich für Jedermann zu lesen. Wenn du nicht deinen kompletten Namen für die Veröffentlichung preisgeben möchtest, dann kannst du in das entsprechende Feld auch nur deinen Vornamen eintragen oder ein Pseudonym.

** Deine E-Mail-Adresse dient lediglich dazu, Dich per E-Mail darüber zu informieren, dass ich Deinen Kommentar freigeschaltet habe. Die E-Mail-Adresse wird selbstverständlich nicht lesbar für Jedermann freigeschaltet, an Dritte weitergegeben oder sonstwie verwendet.












© botanio.de & Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden. Bildernachweise, siehe: Impressum

Google+ | Design & Programmierung: 2T Design