list
Pflanzen-Allerlei | Palmen

Hanfpalme

... botanisch: Trachycarpus fortunei | Palmengewächse (Arecaceae)

immergrün sonnig - halbschattig  Blütenfarbe: Hanfpalme blüht gelb VI-VII   Höhe: 2-10m
 

Die Hanfpalme stammt ursprünglich aus ostasiatischen Gebirgswäldern und kann dort in ihrer natürlichen Umgebung durchaus beeindruckende 10 Meter in den Himmel wachsen. Im Kübel gehalten wird sie bei uns hingegen in der Regel meist nur überschaubare 2-3 Meter groß ;-) Die Hanfpalme wächst allerdings nur sehr langsam.

In einem hübschen Pflanzgefäß verbreitet die zu den Fächerpalmen zählende Hanfpalme auch in unseren gemäßigten Gefilden ein herrlich mediterranes Ambiente auf der Terrasse. In Verbindung mit anderen südländischen Pflanzen wie z.B. dem Wandelröschen, Engelstrompeten oder Bouganvillea ist das Urlaubsfeeling perfekt.

In milden Regionen, wo die Temperaturen im Winter nicht unter -15 Grad fallen, kann die Hanfpalme durchaus auch direkt in den Garten gepflanzt werden. Im Winter zieht die Hanfpalme allerdings bei uns in den Wintergarten um, wo sie sich bei 5-10 Grad recht wohl fühlt. Trotz ihrer bedingten Winterhärte von bis zu -15 Grad ist mir persönlich - nach den unerwartet heftigen Wintern der vergangenen Jahre - ein Einpflanzen direkt in den Garten zu kritisch.

Ältere Exemplare der Hanfpalme vertragen in geschützter Lage durchaus ein wenig Frost und müssen folglich erst recht spät im Herbst in ihr geschütztes Winterquartier umziehen. Junge Pflanzen benötigen jedoch auf jeden Fall zunächst ein frostfreies Winterquartier, da sie nicht winterhart sind.

botanio.deLinktipp:

Die Hanfpalme ist im großen und ganzen recht pflegeleicht. Sie bevorzugt einen windgeschützten Standort in der Sonne oder im Halbschatten sowie eine gut durchlässige und nährstoffreiche Erde.

Während der Wachstumsphase im Frühjahr benötigen Hanfpalmen reichlich Wasser, wobei sich wiederum auch keine Staunässe bilden darf. Damit überflüssiges Wasser gut ablaufen kann, sollte am Boden des Topfes eine gute Drainageschicht aus Kies, Splitt, Perlitt oder Tonscherben eingefüllt werden.

Bei der Überwinterung der Hanfpalme solltest du berücksichtigen, dass der Raum, in dem du deine Hanfpalme stehen hast, stets gut gelüftet wird, da eine zu hohe Luftfeuchtigkeit zu einer Schimmelbildung und einem anschließenden Absterben der Pflanze führen kann.

Tipps und Hinweise zur Anzucht/Vermehrung

Hanfpalmen lassen sich relativ unproblematisch aus Samen heranziehen. Allerdings solltest du viel Geduld bis zum Keimen mitbringen. Bis das erste Grün aus dem Boden sprießt, kann es nämlich durchaus 10-12 Wochen dauern, da es sich bei den Hanfpalmen um sogenannte Schwerkeimer handelt. Die Keimtemperatur sollte bei ca. 22-25 Grad liegen und jedes Samenkorn sollte von Anfang an einen eigenen kleinen Topf erhalten.


Schnitt Tipps zum Schneiden

Die Hanfpalmen-Wedel in der jeweils untersten Reihe werden mit der Zeit braun. Dies ist kein Zeichen von schlechter Pflege, sondern völlig normal. Dafür wachsen von oben wieder neue Wedel nach. Die alten, unschönen Wedel kannst du bedenkenlos wegschneiden.






Bücher-Quellen & Weiterführende Literatur



arrow_upwardzurück nach oben



Hanfpalme - Legende (Symbol-Erklärungen / Standortansprüche):

sonnig - halbschattiggedeiht in der Sonne und auch im Halbschatten
Hanfpalmeblüht gelb blüht gelb von Juni bis Juli
erreicht eine Wuchshöhe von 2 bis 10 Meter
immergrünimmergrün


Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia ... unterwegs im Garten :-)

Dein Kommentar zu diesem Artikel

Hast du Anmerkungen, Fragen oder Ergänzungen zu meinem Artikel? Oder möchtest du vielleicht von deinen eigenen Erfahrungen berichten? Dann würde ich mich sehr freuen, wenn du das folgende Formular nutzen würdest, um einen entsprechenden Kommentar zu schreiben.


Dein Name:
wird veröffentlicht


Deine E-Mail-Adresse**:
wird NICHT veröffentlicht


Dein Kommentar:
wird veröffentlicht



Benachrichtigung:
Sende mir eine E-Mail bei neuen Kommentaren zum Artikel


Berechne: zwölf + elf =
als Ziffern, dies ist eine Sicherheitsabfrage gegen Spam





Dein Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch mich freigeschaltet und ist dann öffentlich für Jedermann zu lesen. Wenn du nicht deinen kompletten Namen für die Veröffentlichung preisgeben möchtest, dann kannst du in das entsprechende Feld auch nur deinen Vornamen eintragen oder ein Pseudonym.

** Deine E-Mail-Adresse dient lediglich dazu, Dich per E-Mail darüber zu informieren, dass ich Deinen Kommentar freigeschaltet habe. Die E-Mail-Adresse wird selbstverständlich nicht lesbar für Jedermann freigeschaltet, an Dritte weitergegeben oder sonstwie verwendet.












© botanio.de & Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden. Bildernachweise, siehe: Impressum

Google+ | Design & Programmierung: 2T Design