list
Pflanzen-Allerlei | Stauden | Herbstblumen

Chrysantheme

... botanisch: Chrysantemum | Korbblütler (Asteraceae)

Staude (mehrjährig)   
 

Am 16. Oktober 2017 haben wir im Gartencenter Augsburg in Krefeld einen unglaublich schönen Chrysanthemen-Busch gekauft. Ich kann mich nicht erinnern, dass ich jemals ein derartig beeindruckendes Exemplar gesehen habe. Mit Topf ist diese Chrysantheme gute 60 cm hoch und ungefähr 85 cm breit. Der absolute Wahnsinn! Der Busch sitzt voller Knospen und Blüten in einem herrlichen Bronze-Orange-Farbton! Ich bin total verliebt!

Orange-farbene Chrysanthemen vor unserer Haustüre im Oktober 2017
Orange-farbene Chrysanthemen vor unserer Haustüre im Oktober 2017

Diese herbstliche Chrysantheme passt nun ganz fantastisch in meinen alten Waschkessel aus Zink, den ich vor einigen Monaten auf einem Trödelmarkt in Holland entdeckt habe und der bisher immer noch auf die richtige Bepflanzung gewartet hat.

Eigentlich wollten wir ja nur eine schöne Herbst-Chrysantheme für meine Schwägerin als Geburtstags-Mitbringsel kaufen und nun brauche ich dringend noch ganz schnell einen zweiten Busch, weil ich mich unmöglich von diesem hier trennen kann ;-) Im Moment könnte ich mich tatsächlich mit einem Höckerchen vor die Haustüre setzen und stundenlang jede einzelne Blüte dieser prächtigen Chrysantheme bestaunen.

Leider habe ich keine Ahnung, um welche Chrysanthemen-Art - geschweige denn um welche Sorte es sich in diesem Falle handelt. Auf dem Pflanzenschild stand einfach nur "Chrysantheme" und sonst nichts. Ich vermute jedoch, dass es sich um eine der klassischen Herbst-Chrysanthemen handelt, die unter den botanischen Namen Chrysanthemum indicum oder Chrysanthemum koreanum geführt werden. Es könnte aber auch eine Chrysanthemum x grandiflorum sein, weil sie so gigantisch groß ist? Leider konnte man mir die Frage im Gartencenter auch nicht eindeutig beantworten.

Ich bin gespannt wie lange ich mich an der Blütenpracht erfreuen kann und ob es mir gelingt, diesen Busch so gut zu pflegen, dass er auch im nächsten Herbst wieder gleichermaßen schön erblüht. Wir haben jetzt Mitte Oktober und ich werde berichten wie sich mein Chrysanthemen-Busch in den nächsten Monaten entwickelt.

Die Chrysanthemen-Blüten verströmen übrigens einen ziemlich intensiven, herben Duft. Auf der Rückfahrt vom Gartencenter nach Hause machte sich in unserem Auto ziemlich rasch eine dichte Duftwolke breit, die ich nicht unbedingt als angenehm betiteln würde. Draußen vor der Haustüre verliert sich der Duft allerdings und ist nur dann wahrnehmbar, wenn man mit der Nase ganz nah an die Pflanze herangeht oder mit der Hand ganz leicht durch die Blüten wedelt.

Wo ist die Chrysantheme eigentlich heimisch?

Die Pflanzengattung Chrysanthemum umfasst ungefähr 200 verschiedene Arten und die daraus entstandenen Sorten werden mittlerweile auf über 5.000 geschätzt. Bei einer derart umfangreichen Gattung den Überblick zu behalten ist sicherlich nicht einfach. Einen interessanten Einblick hierzu haben mir die beiden öffentlichen Datenbanken The Plant List und die Züchterliste von Naktuinbouw geliefert.

Es gibt folglich auch nicht DIE eine Heimat der Gattung Chrysanthemum. Einige Arten findet man in Kanada und Alaska (z.B. Chrysanthemum arcticum), andere Arten sind auf den Kanarischen Inseln heimisch (z.B. Chrysanthemum frutescens).

Wenn wir von Chrysanthemen sprechen, meinen wir jedoch für gewöhnlich die üppig blühenden Pflanzen, die zu den folgenden Arten zählen:

  • Chrysanthemum indicum (Herbst-Chrysantheme)
  • Chrysanthemum koreanum (Winter-Chrysantheme)
  • Chrysanthemum rubellum (Bauerngarten-Chrysantheme)

Die Eltern dieser drei Pflanzen stammen aus Ostasien.

Welche Bedeutung haben Chrysanthemen?

In Japan und China werden die Chrysanthemen bereits seit Jahrtausenden gezüchtet. Die Blumen gelten dort als Symbol für Stärke, Glück, Gesundheit, ein langes Leben und Unsterblichkeit.

In Japan wird die Chrysantheme sogar als Nationalblume verehrt. Dort nennt man sie "Kiku", was soviel bedeutet wie Abendsonne. Am 09. September feiern die Japaner ihr zu Ehren sogar ein eigenes Fest: Kiku no Sekku - das Chrysanthemenfest.

In Frankreich und ansatzweise auch bei uns in Deutschland wurden Chrysanthemen hingegen lange Zeit als die Friedhofsblume schlechthin betrachtet. Aus diesem Grunde verbinden viele Leute auch heute noch den Geruch von Chrysanthemen mit Beerdigungen.

Wie lange halten Chrysanthemen?

Nicht selten sind die reich blühenden Herbst-Chrysanthemen, die man ab Oktober in jedem Gartencenter kaufen kann, derart überzüchtet, dass sie exakt einen Herbst/Winter lang blühen und dann absterben. Wenn die Pflanzen jedoch geschützt stehen oder bereits im Frühjahr in den Boden gepflanzt werden, können sie durchaus mehrere Jahre alt werden.

Aber auch mit den im Herbst gekauften Exemplaren kann man Glück haben. Ich habe vor 3 oder 4 Jahren einen Topf mit einer wirklich kleinen lila blühenden Chrysantheme (ca. 15-20 cm hoch) im Kaufland in Erkelenz gekauft, die nun vor unserer Haustüre (Ost-Seite) gemeinsam mit meiner Kletter-Rose in einem großen Blumenkübel Jahr für Jahr in die Höhe wächst und immer wieder blüht. Mittlerweile ist die Pflanze einen Meter hoch und hat bereits einen weiteren Ableger getrieben. Nun hatten wir im Niederrheinischen Tiefland allerdings auch schon ein paar Jahre hintereinander keinen wirklich harten Winter mehr. Ich bin gespannt wie lange ich mich noch an dieser Chrysantheme erfreuen kann.

Noch viel gespannter bin ich allerdings, ob meinem neuen Pflanzen-Zuwachs - dem Prachtexemplar, das mich zum Schreiben dieser "Hymne auf die Chrysantheme" animiert hat - ein gleichermaßen langes Leben vergönnt ist.

Chrysanthemen sind übrigens sogenannte Kurztagspflanzen. Das heißt, sie beginnen eigentlich erst mit der Blütenbildung, wenn die hellen Stunden des Tages immer kürzer ausfallen - also im Herbst. Es ist also nicht verwunderlich, wenn Chrysanthemen an einem natürlichen Standort im Garten erst später mit der Blüte beginnen als Pflanzen, die unter künstlichen Bedingungen im Gewächshaus herangezüchtet wurden. Das erklärt auch, wieso meine bereits erwähnte lila Chrysantheme erst jetzt - Mitte Oktober - so ganz langsam damit beginnt, ihre Blüten zu öffnen.

Was ist bei der Pflege von Chrysanthemen zu beachten?

Chrysanthemen sind ausgesprochen durstige Pflanzen. Durch das viele Blattgrün und die üppige Blütenpracht benötigt eine Chrysantheme sehr viel Wasser! Es schadet also in keinster Weise, wenn man alle 1-2 Tage mal kurz den Finger in den Topf steckt, um zu fühlen, ob die Erde noch feucht ist.

Zu viel Wasser mögen sie allerdings genauso wenig. Der Topf sollte also idealerweise Löcher haben, aus dem überschüssiges Wasser ablaufen kann - so dass es nicht zu einer Staunässe kommt.

Chrysanthemen brauchen außerdem ein bisschen Sonne, um gut zu gedeihen. Sie brauchen nicht unbedingt in der prallen Sonne stehen, das vertragen sie auch meist gar nicht so gut. Aber ein absolut schattiger Standort ist für Chrysanthemen definitiv weniger gut geeignet.

Darüber hinaus sind Chrysanthemen allerdings recht pflegeleicht und anspruchslos.

Wo kann ich Chrysanthemen kaufen?

Im Prinzip gibt es ab September/Oktober eine reichhaltige Chrysanthemen-Auswahl in jedem Gartencenter. Selbst in Supermärkten und Discountern gibt es im Herbst regelmäßig Chrysanthemen im Angebot.

Wenn du jedoch auf der Suche bist nach einer ganz bestimmten Chrysanthemen-Sorte, die du in deiner näheren Umgebung nirgendwo finden kannst, dann ist selbstverständlich das Internet heutzutage eine weitere nicht zu unterschätzende Quelle für seltene Pflanzen. Inzwischen betreiben zahlreiche Gärtnereien auch einen Online-Handel mit ihren Pflanzen.

Auf der Suche nach einem blühenden Geschenk für weiter entfernt lebende Freunde, habe ich gerade zufällig beim Blumenversender FloraPrima diverse verschiedene herrlich arrangierte Chrysanthemen in hübschen Weidenkörben entdeckt. Auch hier gibt es diese herrliche orange-blühende Chrysanthemen-Art, die mich gerade vor unserer eigenen Haustüre so schwer begeistert. 





Was bedeutet ein Sternchen hinter einem Link?

*) Bei dieser Verlinkung handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Das bedeutet, der Link führt dich zu einem meiner Partnerprogramme. Falls du aufgrund meiner Verlinkung dort etwas bestellst, erhalte ich von meinem Partner als Dankeschön für diese Produktempfehlung eine Provision. Dies hat für Dich selbstverständlich keinerlei Auswirkungen auf den Preis. Du unterstützt damit den Erhalt, den weiteren Ausbau und die Pflege meiner Internetseite. Vielen Dank :-)

Bücher-Quellen & Weiterführende Literatur



arrow_upwardzurück nach oben



Chrysantheme - Legende (Symbol-Erklärungen / Standortansprüche):

Staude (mehrjährig)Mehrjährige Staude


Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia ... unterwegs im Garten :-)

Dein Kommentar zu diesem Artikel

Hast du Anmerkungen, Fragen oder Ergänzungen zu meinem Artikel? Oder möchtest du vielleicht von deinen eigenen Erfahrungen berichten? Dann würde ich mich sehr freuen, wenn du das folgende Formular nutzen würdest, um einen entsprechenden Kommentar zu schreiben.


Dein Name:
wird veröffentlicht


Deine E-Mail-Adresse**:
wird NICHT veröffentlicht


Dein Kommentar:
wird veröffentlicht



Benachrichtigung:
Sende mir eine E-Mail bei neuen Kommentaren zum Artikel


Berechne: zwei + eins =
als Ziffern, dies ist eine Sicherheitsabfrage gegen Spam





Dein Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch mich freigeschaltet und ist dann öffentlich für Jedermann zu lesen. Wenn du nicht deinen kompletten Namen für die Veröffentlichung preisgeben möchtest, dann kannst du in das entsprechende Feld auch nur deinen Vornamen eintragen oder ein Pseudonym.

** Deine E-Mail-Adresse dient lediglich dazu, Dich per E-Mail darüber zu informieren, dass ich Deinen Kommentar freigeschaltet habe. Die E-Mail-Adresse wird selbstverständlich nicht lesbar für Jedermann freigeschaltet, an Dritte weitergegeben oder sonstwie verwendet.












© botanio.de & Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden. Bildernachweise, siehe: Impressum

Google+ | Design & Programmierung: 2T Design