list
Pflege-Tipps für den Hobby-Gärtner » Pflanzenkrankheiten

Stickstoffmangel

Stickstoff (N) zählt zu den wichtigsten Pflanzennährstoffen überhaupt. Wenn dein Gartenboden ausreichend Stickstoff zur Verfügung stellen kann, werden dich deine Pflanzen mit zahlreichen Trieben und einem üppigem Blattwachstum erfreuen.

Hornspäne Organischer Stickstoffdünger
Hornspäne
Organischer Stickstoffdünger

Ist ein Boden besonders gut durchlässig, können die Nährstoffe recht schnell ausgewaschen werden. Dazu zählt auch der Stickstoff. Ein Stickstoffmangel macht sich bemerkbar durch gelbliche Blätter am Fuße der Pflanze sowie im inneren Bereich der Pflanze. Zudem wächst die unter Stickstoffmangel leidende Pflanze meist nur noch recht kümmerlich vor sich hin und entwickelt kaum Blüten und Früchte.

Mit Hilfe von stickstoffbildenden Düngern wie z.B.

lässt sich der Stickstoffgehalt im Boden verbessern. Auch Kompost oder Stallmist sind unter die Erde gearbeitet hervorragende Stickstoff-Lieferanten. Speziellen Stickstoffdünger erkennst du übrigens oft am Buchstaben N auf Dünger-Verpackungen.

Eine Überdüngung mit Stickstoff kann jedoch auch dazu führen, dass deine Pflanzen zwar ganz viel tolles und üppiges Grün hervorbringen, dass aber die Blüte und somit die Fruchtbildung auf Kosten der besonders zahlreichen Triebe und Blätter zu kurz kommen. Gleichermaßen ist eine überdüngte Pflanze nicht selten derart mit ihrem Wachstum beschäftigt, dass sie gar keine Zeit mehr hat, Schädlinge abzuwehren und diese im Gegenteil regelrecht magisch anzieht. Einen Stickstoffüberschuss kannst du außerdem an einer leichten Blaufärbung der Blätter erkennen.





Bücher-Quellen & Weiterführende Literatur



Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia ... unterwegs im Garten :-)

Dein Kommentar zu diesem Artikel

Hast du Anmerkungen, Fragen oder Ergänzungen zu meinem Artikel? Oder möchtest du vielleicht von deinen eigenen Erfahrungen berichten? Dann würde ich mich sehr freuen, wenn du das folgende Formular nutzen würdest, um einen entsprechenden Kommentar zu schreiben.


Dein Name:
wird veröffentlicht


Deine E-Mail-Adresse*:
wird NICHT veröffentlicht


Dein Kommentar:
wird veröffentlicht



Benachrichtigung:
Sende mir eine E-Mail bei neuen Kommentaren zum Artikel


Berechne: neun + fünf =
als Ziffern, dies ist eine Sicherheitsabfrage gegen Spam





Dein Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch mich freigeschaltet und ist dann öffentlich für Jedermann zu lesen. Wenn du nicht deinen kompletten Namen für die Veröffentlichung preisgeben möchtest, dann kannst du in das entsprechende Feld auch nur deinen Vornamen eintragen oder ein Pseudonym.

* Deine E-Mail-Adresse dient lediglich dazu, Dich per E-Mail darüber zu informieren, dass ich Deinen Kommentar freigeschaltet habe. Die E-Mail-Adresse wird selbstverständlich nicht lesbar für Jedermann freigeschaltet, an Dritte weitergegeben oder sonstwie verwendet.












© botanio.de & Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden. Bildernachweise, siehe: Impressum

Google+ | Design & Programmierung: 2T Design