list
Pflege-Tipps für den Hobby-Gärtner » Pflanzenkrankheiten

Chlorose bei Zitruspflanzen

Plantas Zitruszauber Zitrusdünger für Zitruspflanzen
Plantas Zitruszauber
Zitrusdünger für Zitruspflanzen

*

Zitrusgewächse bevorzugen eine leicht saure Erde mit einem PH-Wert zwischen 5,5 und 6 PH. Durch ständiges Gießen mit kalkhaltigem Leitungswasser wird die Erde mit Kalk angereichert, was zu einer Erhöhung des PH-Wertes führt. Ist der PH-Wert zu hoch kommt es zur sogenannten Chlorose. Eine solche Chlorose ist eine Art Stoffwechselstörung, bei der speziell Eisen nicht mehr gut aufgenommen werden kann. Durch das fehlende Eisen verlieren dann die eigentlich satten, dunkelgrünen Blätter deiner Zitruspflanze ihre Farbe und werden blass, hellgrün bis gelblich.

Dieses Problem kannst du zwar mit speziellem Zitrusdünger, der viel Eisen enthält, einigermaßen ausgleichen, aber das Grundproblem ... die eher ungeeignete Erde in Kombination mit Leitungswasser ... beseitigst du damit nicht.

Mal davon abgesehen, dass es auf Dauer ziemlich teuer werden kann, wenn du deine Zitruspflanzen jede Woche mit Zitrusdünger düngen möchtest ... ist es für dein Orangenbäumchen wesentlich sinnvoller und kostengünstiger, wenn du auf eine geeignetere Erde umsteigst und zum Gießen am besten Regenwasser oder Brunnenwasser nutzt oder halt entkalktes Leitungswasser.


Als Erde eignet sich eine Mischung aus hochwertiger Blumenkübelerde oder Rhododendronerde, die zu einem Drittel mit Füllmaterial (Humus, Perlit, Kies, Splitt, Blähton, Styroporflocken, etc.) angereichert wird, damit die Erde durchlässiger wird. Unten im Topf solltest du außerdem eine gute Drainageschicht aus Kies oder ähnlichem Füllmaterial anlegen, damit sich das Wasser dort nicht stauen kann. Deine Zitruspflanze mag nämlich keine andauernde Staunässe.

Ich nutze als Drainage-Material kleingehäckselte Kiefernzapfen aus meinem eigenen Garten. Das verbessert nicht nur die Durchlässigkeit der Erde, sondern die Kieferzapfen säuern die Erde auch gleichzeitig, was meinen Zitronenbäumchen sehr gut tut. Darüber hinaus werten die  kleingehäckselten Kiefernzapfen in den Terrakotta-Töpfen die Erde deutlich auf. Mir gefällt es jedenfalls sehr gut.

Da es sich bei den Zitruspflanzen fast ausschließlich um sogenannte Starkzehrer handelt, brauchen die Gewächse neben der richtigen Erde und dem passenden Gießwasser dennoch zusätzlichen Treibstoff = Dünger.




Was bedeutet ein Sternchen hinter einem Link?

*) Bei dieser Verlinkung handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Das bedeutet, der Link führt dich zu einem meiner Partnerprogramme. Falls du aufgrund meiner Verlinkung dort etwas bestellst, erhalte ich von meinem Partner als Dankeschön für diese Produktempfehlung eine Provision. Dies hat für Dich selbstverständlich keinerlei Auswirkungen auf den Preis. Du unterstützt damit den Erhalt, den weiteren Ausbau und die Pflege meiner Internetseite. Vielen Dank :-)

Bücher-Quellen & Weiterführende Literatur



Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia ... unterwegs im Garten :-)

Dein Kommentar zu diesem Artikel

Hast du Anmerkungen, Fragen oder Ergänzungen zu meinem Artikel? Oder möchtest du vielleicht von deinen eigenen Erfahrungen berichten? Dann würde ich mich sehr freuen, wenn du das folgende Formular nutzen würdest, um einen entsprechenden Kommentar zu schreiben.


Dein Name:
wird veröffentlicht


Deine E-Mail-Adresse**:
wird NICHT veröffentlicht


Dein Kommentar:
wird veröffentlicht



Benachrichtigung:
Sende mir eine E-Mail bei neuen Kommentaren zum Artikel


Berechne: elf + elf =
als Ziffern, dies ist eine Sicherheitsabfrage gegen Spam





Dein Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch mich freigeschaltet und ist dann öffentlich für Jedermann zu lesen. Wenn du nicht deinen kompletten Namen für die Veröffentlichung preisgeben möchtest, dann kannst du in das entsprechende Feld auch nur deinen Vornamen eintragen oder ein Pseudonym.

** Deine E-Mail-Adresse dient lediglich dazu, Dich per E-Mail darüber zu informieren, dass ich Deinen Kommentar freigeschaltet habe. Die E-Mail-Adresse wird selbstverständlich nicht lesbar für Jedermann freigeschaltet, an Dritte weitergegeben oder sonstwie verwendet.












© botanio.de & Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden. Bildernachweise, siehe: Impressum

Google+ | Design & Programmierung: 2T Design