list
Garten-Deko & Basteln mit Naturmaterialien

Wacholder-Wichtel zur Weihnachtszeit

Bis zur nächsten Grünabfuhr dauert es mal wieder noch ein ganzes Weilchen und meine zahlreichen Spießkübel sind bereits alle miteinander seit Tagen bis zum Rand mit Laub gefüllt. Wohin also mit meinem Berg Grünschnitt aus der alten Wacholder-Hecke?

Ich habe nun zwei geschlagene Wochen auf die Heinzelmännchen gewartet, aber die sind einfach nicht erschienen. Erschienen ist nun jedoch ein ziemlich dicker Weihnachtswichtel :-)

Da sitzt er nun mitten auf unserer Terrasse und denkt sich jede Menge Schabernack aus ...

Währenddessen verströmt er einen herrlichen Duft nach frisch geschnittenem Wacholder.

Die Wichtel-Augen sind unter dem Hutband aus verwelktem Farn gut verborgen. Aber ob wohl des Wichtels Bart bis Weihnachten weiß bleiben wird? Immerhin hatten wir vorgestern erst den 1. Advent.


DIY-Bastelanleitung für einen Wacholder-Wichtel

Alles was du für einen Wacholder-Wichtel brauchst, sind folgende "Zutaten":

  • einen Haufen Grünschnitt
    (idealerweise von einer Wacholder-Hecke, die sowieso einen Schnitt nötig hat)
  • ein bisschen Kordel
  • ein paar Büschel lange, verwelkte Farnwedel
  • eine rote Christbaumkugel für die Nase
  • ein kleines Stück fester Draht
  • eine rote Christbaumkugel für die Zipfelmütze
  • ein bisschen Watte
Weihnachtswichtel aus Wacholder-Zweigen
Weihnachtswichtel aus Wacholder-Zweigen

Schritt 1
Zunächst einmal schneidest du für den Wichtel-Körper ein ganzes Büschel Wacholder-Zweige zurecht, die du dann wie einen Blumenstrauß ganz fest mit einer Kordel zusammen bindest. Dann stellst du diesen "Blumenstrauß" verkehrt herum auf den Boden, so dass er eher wie ein Reisig-Besen aussieht. Probier' einfach selbst ein bisschen herum, wann dir dieses Büschel dick genug erscheint. Falls der "Körper" noch nicht richtig stabil stehen möchte, wickele einfach noch mehr Zweige dazu. Irgendwann ist der Strauß dann so kompakt und schwer, dass er einfach nicht mehr umfallen kann.

Schritt 2
Danach geht es mit der Wichtel-Mütze weiter. Hierfür bindest du erneut einen Strauß Wacholder-Zweige zusammen. Doch dieses Mal wickelst du die Kordel bis zur Spitze hin ganz feste um den kompletten Strauß. Auf diese Weise formt sich fast von ganz alleine eine Wichtel-Mütze. Die immer schmaler werdende Spitze kannst du dann noch vorsichtig ein bisschen nach unten biegen, damit es noch mehr nach einer Zipfelmütze aussieht. Den Wichtel-Mützen-Strauß steckst du nun auf den bereits fertigen Körper und wickelst ihn dort mit Kordel fest.

Schritt 3
Damit die Wichtelmütze jetzt so richtig nach Wichtelmütze aussieht und man obendrein die zusammengewickelten Äste in der Mitte nicht mehr sieht, habe ich mehrere Büschel verwelkte Farnwedel aus meinen Beeten gerupft und als Hutband um den unteren Teil der Wichtelmütze gewickelt. Hier hilft beim Befestigen auch wieder ein bisschen Kordel oder Schnur.

Schritt 4
Jetzt brauchst du noch eine rote Weihnachtskugel, die zur Nase wird. Ich habe an der Aufhängung der Kugel einen dicken Draht befestigt, mit dessen Hilfe ich die Nase dann einfach unterhalb der Krempe direkt in den Wacholder-Strauß gesteckt habe.

Schritt 5
Für den Bömmel an der Wichtelmütze, habe ich eine rote Weihnachtsbaumkugel festgeknotet.

Schritt 6
Zuletzt formst du deinem Wichtel einen Bart aus weißer Watte.

Kuscheln mit dem Weihnachtswichtel
Kuscheln mit dem Weihnachtswichtel, der übrigens ganz schön groß geworden ist ...

Mein Wacholder-Wichtel war übrigens *rucki*zucki* fertig! Nach nicht einmal einer Stunde stand er mit seinem weißen Bausche-Bart und seiner dicken roten Nase fertig auf der Terrasse.






Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia ... unterwegs im Garten :-)

Dein Kommentar zu diesem Artikel

Hast du Anmerkungen, Fragen oder Ergänzungen zu meinem Artikel? Oder möchtest du vielleicht von deinen eigenen Erfahrungen berichten? Dann würde ich mich sehr freuen, wenn du das folgende Formular nutzen würdest, um einen entsprechenden Kommentar zu schreiben.


Dein Name:
wird veröffentlicht


Deine E-Mail-Adresse*:
wird NICHT veröffentlicht


Dein Kommentar:
wird veröffentlicht



Benachrichtigung:
Sende mir eine E-Mail bei neuen Kommentaren zum Artikel


Berechne: zwölf + fünf =
als Ziffern, dies ist eine Sicherheitsabfrage gegen Spam





Dein Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch mich freigeschaltet und ist dann öffentlich für Jedermann zu lesen. Wenn du nicht deinen kompletten Namen für die Veröffentlichung preisgeben möchtest, dann kannst du in das entsprechende Feld auch nur deinen Vornamen eintragen oder ein Pseudonym.

* Deine E-Mail-Adresse dient lediglich dazu, Dich per E-Mail darüber zu informieren, dass ich Deinen Kommentar freigeschaltet habe. Die E-Mail-Adresse wird selbstverständlich nicht lesbar für Jedermann freigeschaltet, an Dritte weitergegeben oder sonstwie verwendet.












© botanio.de & Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden. Bildernachweise, siehe: Impressum

Google+ | Design & Programmierung: 2T Design